Schwangerschaft


Anamnese

Um Ihre ganz individuelle Situation zu erkennen, bieten wir Ihnen ein ausführliches Erstgespräch an.


Vorsorge

Die Schwangerenvorsorge, die in ihrem Mutterpass dokumentiert wird, kontrolliert regelmäßig den Gesundheitszustand von Mutter und Kind. Sie orientiert sich an den Mutterschaftsrichtlinien und dient der Erkennung von Risiken.

 

Ob Sie diese Termine bei uns oder Ihrem Gynäkologen/in oder im Wechsel wahrnehmen möchten ist Ihre freie Wahl. Sollten Komplikationen auftreten, überweisen ich Sie in jedem Fall an Ihren Gynäkologen/in oder die Klinik.


Die Schwangerenvorsorge findet alle vier Wochen statt und im letzten Drittel Ihrer Schwangerschaft 14-tägig.

Eine enge und gute Zusammenarbeit mit ihrem Frauenarzt/ärztin garantiert Ihnen maximale Sicherheit und Sie können Vertrauen aufbauen in uns und unsere Arbeit.

 

Folgende Befunde werden erhoben:

  • Errechneter Geburtstermin
  • Labor
  • Urinuntersuchung
  • Kontrolle der Herzaktivität des Fötus
  • Fundusstand
  • Kindsbewegungen
  • Blutdruckmessungen
  • Ödeme/Varizen
  • Vaginale Untersuchung
  • Gewicht der Schwangeren
  • Bauchumfang
  • CTG
  • Ultraschalluntersuchungen (Bei Ihrem Gynäkologen/in)

CTG

Bei dieser Untersuchung wird die momentane kindliche Herzfrequenz und die Uterusaktivität gemessen. Sie sitzen/ liegen während der Aufzeichnung in einer bequemen Position.


Autogenes Train ing


Hilfe bei Beschwerden

Während einer Schwangerschaft vollbringt Ihr Körper eine enorme Leistung und kann häufig von verschiedensten Beschwerden begleitet werden.

Die Naturheilkunde bietet vielfältige Möglichkeiten, die die Schwangerschaftsbeschwerden auf natürliche Weise minimieren bzw. ganz beseitigen kann und dieses alles ohne Nebenwirkung.

Viele Schwangere leiden gerade zu Beginn der Schwangerschaft an Beschwerden wie z.B.

  • Übelkeit/Erbrechen
  • Müdigkeit/ Erschöpfung
  • Kreislaufbeschwerden
  • Obstipation (Verstopfung)
  • Wadenkrämpfe
  • u.v.m.

Aber auch während des weiteren Schwangerschaftsverlaufes kann es zu Beschwerden kommen,

  • Rückenschmerzen
  • Ischias- und Kreuzbeinbeschwerden
  • Bluthochdruck
  • Ödeme
  • Sodbrennen
  • u.v.m.

Dies kann man mit verschiedenen Mitteln wie Homöopathie, Heilkräuter, Akupunktur, Schröpfen, Massagen, Homöopathie, Aromaölen sowie durch gezielte Übungen verbessern.

Die Methode der Behandlung hängt von den Schwangerschaftsbeschwerden ab und wird somit individuell auf Ihre Beschwerden behandelt.

Natürlich gehe ich hier auch auf Ihre Wünsche ein.

 

Weiteres finden sie unter dem Reiter "Hilfe bei Beschwerden"


Lomi Lomi Nui

(Traditionelle hawaiianische Massage) , ist eine Massageform, die aus Hawaii stammt.

Sie ähnelt in ihrer Ursprungsform eher therapeutischer Körperarbeit als einer Massage und hat den Anspruch, nicht nur den Körper sondern auch die Seele zu behandeln.

Eine Behandlung dauert 60 Minuten und kostet 60€.


Schwangerschaftsyoga

Bewegung macht glücklich - auch und besonders in der Schwangerschaft.

Yoga hilft Dir, Deinen Rücken zu entlasten, beweglich zu bleiben und mit der richtigen Atmung auf die Geburt vorzubereiten.

Auf der körperlichen Ebene unterstützt und harmonisiert sanftes und angemessenes Yoga alle Funktionen und Körpervorgänge. Gerade zur Geburtsvorbereitung sind Übungen zur Flexibilisierung des Beckenbodenbereiches mehr als förderlich. Auch das Erlernen des langen, tiefen Atems (Pranayama) ist ein wichtiger Faktor für eine Reibungslose Geburt. Auf der emotionalen Seite unterstützt Yoga Körper, Geist und Seele um achtsamer und ausgeglichener zu sein. Für Schwangere kann Yoga das Selbstvertrauen stärken, sowie das Selbstgefühl.

 

Barbara Ruffer begleitet bei uns das Schwangerschaftsyoga. Es findet Freitags von 15:30 Uhr bis 16:30 Uhr 8x in Unser Praxis statt. Und kostet 96€. Anmeldung bitte bei Barbara Ruffer ‭0171 1210087‬