Hilfe bei Beschwerden


Akupunktur/ Akupressur/ Lasertherapie

Die Akupunktur als Jahrtausende alte Heilkunst der Chinesen kann in der Schwangerschaft Beschwerden lindern und auch zur Beschwerdefreiheit verhelfen.

Dies betrifft zum Beispiel folgende Beschwerden:

  • Wassereinlagerungen (Ödeme)
  • Rückenschmerzen (Ischialgie)
  • Taubheitsgefühl der Finger (Karpaltunnelsyndrom)
  • Sodbrennen

Zudem ist die geburtsvorbereitende Akupunktur bestens geeignet, die Geburtsdauer um ca. 2 Stunden zu verkürzen!


Therapie mit Blütenessenzen nach Dr . Bach

Körper, Seele und Geist sind eng miteinander verbunden . Diese naturheilkundliche Therapie mit Blütenessenzen wurde von Dr. Bach , einem englischen Arzt, um 1930 entwickelt.
Blütenessenzen wirken harmonisierend bei seelischen Problemen  wie z.b. Ängsten, Burn Out, Stress , innere Unruhe, Schlafstörungen und vielem mehr . Daraus resultierende körperliche Beschwerden können gemildert werden oder gehen ganz zurück . Gerade in der Schwangerschaft , im Wochenbett oder auch danach können Blütenessenzen bei vieler Art von Problemen und Beschwerden hilfreich sein . Da diese Therapie keine Nebenwirkungen hat , kann sie auch bei Säuglingen und Kindern angewandt werden .


Fußreflexzonentherapie

Die Fußreflexzonentherapie ist ein Heilverfahren, bei dem durch die Reizung von Nervenendpunkten am Fuß eine Wirkung in Form von Entspannung, Schmerzlinderung und Krankheitsheilung auf den Gesamtorganismus erzielt wird.


Homöopathie

Mit natürlichen Heilmitteln ist es uns auf Grund unserer langjährigen Erfahrungen möglich, Beschwerden in der Schwangerschaft, während und nach der Geburt zu behandeln.


Geburtsvorbereitende Akupunktur

Die Akupunktuttherapie verkürzt die Geburtsdauer statistisch um mehr als zwei Stunden.

Ab der 36 Schwangerschaftswoche wird wöchendlich eine Akupunkturtherapie mit den Punkten Ma36, Gb34, Mp6 und Bl67 bis zur Entbindung durchgeführt. Die Behandlungssitzungen dauern jeweils 20 Minuten.


Lasertherapie

Die von uns angwandte Low-Level Lasertherapie ist eine nebenwirkungsfreie Therpieform die von Patienten gut vertragen wird und


Leben mit dem Neugeborenen

Viele Tipps bezüglich der Grundausstattung,praktische Übungen und reichlich Informationen zum Thema:

Schlafposition, Pflege, Baden, Kleiden des Babys sowie Veränderungen des Familienlebens.


Moxatherapie

Die Blätter der Heilpflanze Beifuß werden getrocknet, zerrieben und zu kleinen Kegeln und Stangen, sogenannten Moxazigarren gepresst. Mit Hilfe er glühenden Moxazigarrewerden nach traditionellen Behandlungsgrundsätzen Akupunkturpunkte erwärmt. In der Geburshilfe wird die Methode am häufigsten zur Wendung der Beckenendlage eingesetzt.


Taping

Die Haut ist nicht nur eine Schutzhülle des Menschen, sondern sein größtes Organ mit einer Vielzahl von Rezeptoren, die äußere Einflüsse wahrnehmen und geziehlt an tiefer liegende Rezeptoren oder über den Reflexbogen der Wirbelsäule weiterleiten.

( K-Taping International Academy)

 Deshalb wird K-Taping mit Erfolg sowohl in der Schwangerschaft zur Unterstützung der Muskulatur, Stabilisierung der Wirbelsäule, Verbesserung des Lymphabflusses als auch in der Nachsorge zur Rückbildung oder für einen verbesserten Milchfluss eingesetzt.

  • Muskelverspannung und Rückenschmerzen
  • Kapaltunnelsyndrom
  • Symphysenbeschwerden
  • Unterstützung der Bauchmuskulatur
  • Schmerzreduktion
  • Milchstau
  • Unterstützung/Förderung der Rückbildung
  • Spannungskopfschmerzen, Migräne
  • - Verdauungs-/ Miktionsstörungen
  • u.v.m.

Teeanwendungen

Kräuter wie: Frauenmantel, Himbeerblätter, Salbei und viele mehr kommen in Form von Tees sowohl in der Schwangerschaft, unter der Geburt und in der Zeit danach sinnvoll zum Einsatz.